Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Krisenfeste Rente

April 2018 – Wenn du schon in der Ausbildung bist, zahlst du Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Dort ist dein Geld auch in den kommenden Jahrzehnten gut aufgehoben. Der Grund: Die Rendite auf deine Einzahlungen wird bis 2060 bei zwei bis drei Prozent liegen. Das haben die Experten der Rentenversicherung in Prognosen ausgerechnet.

Zum Vergleich: Bei anderen sicheren Geldanlagen, wie zum Beispiel einem Tagesgeldkonto, kriegst du derzeit nur knapp unter einem Prozent Zinsen für dein Erspartes. Wer derzeit eine Kapitallebensversicherung abschließt, erhält eine garantierte Verzinsung von 0,9 Prozent. Auf die Beiträge, die du von deinem Lohn in die Rentenversicherung einzahlst, sind es dagegen zwei bis drei Prozent.

Sicherheit dank Umlageverfahren

Dass die Rente so sicher ist, liegt am Umlageverfahren, über das die Rentenversicherung finanziert wird: Wer heute in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, finanziert die aktuellen Rentenzahlungen. Auch Auszubildende finanzieren so die Renten der Älteren und Kranken.

Und dieses Umlageverfahren ist anpassungsfähig und hat schon viele Krisen überstanden. Deshalb ist es auch zukunftssicher.

Rentenblicker: Profile im Überblick

Weiterführende Informationen