Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Glossar

Wenn ihr anfangt, euch mit dem Thema Rente zu beschäftigen, tauchen auf einmal viele Begriffe auf, die ihr vielleicht noch nicht kennt. Wie zum Beispiel Umlageverfahren oder Rentenformel. Diese und weitere wichtige Begriffe wollen wir euch im Glossar erklären.

Buchstaben

Ferienjob

Ferienjobs von Schülern und Studenten sind oft entweder zeitlich befristete „Kurzfristige Beschäftigungen“ oder 450-Euro-Minijobs. Je nach Art des Arbeitsverhältnisses kannst du mit einem Ferienjob auch schon Ansprüche für deine spätere Rente aufbauen. Unter bestimmten Bedingungen ist die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen sogar eine Pflicht. Mehr dazu erfährst du im Erklärvideo Ferien- und Nebenjobs.

Finanzierung der Rentenversicherung

Die Rentenversicherung finanziert sich vor allem über Beiträge. Die zahlt ihr anteilig mit jedem Gehalt. Aber auch euer Arbeitgeber zahlt jeden Monat für euch einen Beitrag. Die Finanzierung basiert hauptsächlich auf dem Umlageverfahren.

Freiwillige Versicherung/Freiwillige Beiträge

Wenn du Lücken in deinem Rentenkonto hast, kannst du sie unter Umständen durch freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung schließen. Das geht zum Beispiel für Zeiten der schulischen Ausbildung zwischen dem 16. und 17. Geburtstag oder wenn deine schulische Ausbildung länger als acht Jahre dauert. Mit den Beiträgen kannst du dir Ansprüche auf Altersrente sichern und deine Rente steigern. Wie hoch der monatliche Beitrag mindestens und höchstens sein darf, wird jedes Jahr neu festgelegt.

Selbstständige, die nicht in der Rentenversicherung pflichtversichert sind, können durch die Beiträge freiwillig Mitglied werden und damit Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten.

Freiwilligendienste

Während eines Freiwilligendienstes übernimmst du ehrenamtlich oder gegen eine Aufwandsentschädigung gemeinnützige Aufgaben. Der Freiwilligendienst ist im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Ehrenamt von vorneherein zeitlich befristet und der Zweck deiner Arbeit ist klar festgelegt. Zu den Freiwilligendiensten gehören das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr und der Bundesfreiwilligendienst. Der Träger deiner Einrichtung zahlt in dieser Zeit für dich Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung.

Rentenblicker: Profile im Überblick