Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Einfach mal raus – Auslandspraktika für Azubis

November 2015 – Nach zwei Wochen Urlaub hast du eigentlich noch keine Lust, wieder in den Flieger nach Hause zu steigen? Da hätten wir etwas für dich. Zugegeben, mehr Urlaubstage können wir dir nicht besorgen. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, in einem fremden Land neue Arbeitstechniken kennenzulernen, ein Gefühl für Land und Leute zu bekommen und nebenbei noch deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Das Zauberwort heißt „Auslandspraktikum“ – und so ein Praktikum kannst du während deiner Ausbildungszeit machen.

Investition in die Zukunft – und deine Rente

Seit 2005 steht nämlich im sogenannten Berufsbildungsgesetz, dass du bis zu einem Viertel deiner Ausbildungsdauer im Ausland verbringen kannst – vorausgesetzt, das absolvierte Praktikum dient dem Ausbildungsziel. Damit unterbricht die Zeit im Ausland nicht deine eigentliche Ausbildung und du wirst von deinem Ausbildungsbetrieb weiter bezahlt. In der Zeit des Praktikums tust du damit nicht nur etwas für deine Karriere – sondern auch weiterhin etwas für deine Rente. Was die Reisekosten angeht, musst du diese in der Regel selbst tragen. Es gibt aber verschiedene Förderprogramme, die dich finanziell unterstützen können (mehr Infos dazu findest du unten).

Chef und Berufsschule müssen zustimmen

Bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb im Ausland unterstützt dich deine Berufsschule oder die für dich zuständige Handwerkskammer oder Innung. Es gibt organisierte Gruppenreisen oder individuelle Aufenthalte. Damit du für das Praktikum zugelassen wirst, musst du volljährig sein und dein Chef sowie deine Berufsschule müssen zustimmen. Am ehesten macht ein Auslandspraktikum im zweiten Lehrjahr Sinn. Dann bist du bereits im Betrieb eingearbeitet, hast aber noch ausreichend Zeit bis zu den Abschlussprüfungen. Das ist wichtig, denn das für Deutschland typische duale Ausbildungssystem findest du im Ausland selten. Das heißt für dich: Den verpassten deutschen Berufsschulunterricht musst du selbstständig nachholen.

Du hast Lust auf das Abenteuer Auslandspraktikum?

Weitere Informationen findest du hier

  • www.azubi-mobil.de
    Das ERASMUS+-Programm der Europäischen Union unterstützt dich bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz während der Ausbildung, organisiert Sprachkurse und bietet finanzielle Zuschüsse.
  • www.rausvonzuhaus.de
    „Raus von zu Haus“ ist das Europäische Jugendportal der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland. Es zeigt Wege auf, wie du während Ausbildung und Studium Zeit im Ausland verbringen kannst. Praktisch ist der „Online Auslandsberater“, der nach deinen Wünschen ein passendes Programm für dich sucht.

 

#Auslandspraktikum: Bis zu einem Viertel deiner Ausbildungszeit kannst du im Ausland verbringen. Da dein Gehalt weitergezahlt wird, musst du dir um deine Rentenbeiträge keine Sorgen machen.

#Abenteuer Ausland #Ausbildung #Karriere

 

 

 

Weiterführende Informationen