Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Mit Airbag verreisen

Wann du eine Auslandsreisekrankenversicherung brauchst

Juli 2016 – Wenn du in Deutschland krank wirst, gehst du zum Arzt und legst deine Krankenversicherungskarte vor. Schon wird dir geholfen. Aber wie ist das im Urlaub? Kommt drauf an: Wenn du innerhalb der EU verreist, nimmst du einfach deine deutsche Krankenversicherungskarte mit. Auf der Rückseite ist die Europäische Krankenversicherungskarte aufgedruckt. Die gilt in der EU und darüber hinaus auch in der Schweiz, in Island, in Liechtenstein und in Norwegen. Wenn der Arzt oder die Klinik diese Karte akzeptieren, rechnen sie die Behandlungskosten mit deiner gesetzlichen Krankenkasse ab.

Wenn deine Karte mal nicht genommen werden sollte, nimm direkt über Handy Kontakt zu deiner Krankenkasse auf.

Tipp: Fährst du in ein Land außerhalb der EU, frage vorher bei deiner Krankenkasse nach. Dort erfährst du, welche Leistungen übernommen werden, zum Beispiel teure Krankenrücktransporte oder Rettungsflüge.

Deswegen: Prüfe, ob du eine Auslandsreisekrankenversicherung hast! Wir haben die wichtigsten Fragen für dich recherchiert:

Was ist eine Auslandsreisekrankenversicherung?

Wenn dir was im Ausland passiert, übernimmt sie Behandlungs- und Bergungskosten voll oder zahlt die Differenz zwischen dem Rechnungsbetrag und dem, was die gesetzliche Krankenkasse zahlt.

Was kostet eine Auslandsreisekrankenversicherung?

Sie zählt zu den günstigeren Versicherungen: Du bekommst qualitativ gute schon für rund zehn Euro.

Bin ich nicht bei meinen Eltern mitversichert?

Viele Eltern haben bei ihrer privaten Auslandsreisekrankenversicherung einen Familientarif abgeschlossen. Wenn du mit deinen Eltern fährst und unter 18 Jahre alt bist, bist du mitversichert.

Und wenn ich älter bin?

Dann kommt es auf die Versicherungsbedingungen an. Dort steht, bis zu welchem Alter du mitversichert bist. Hast du die Versicherungsbedingungen nicht: einfach dort anrufen und nachfragen.

Und wenn ich allein fahre?

Gleiche Antwort: Es kommt auf die Versicherungsbedingungen an. Manche geben dir den Versicherungsschutz nur, wenn du mit den Eltern zusammen verreist, andere sind da großzügiger. Nachgucken oder anrufen.

Auf was muss ich beim Abschluss achten?

Auf die Versicherungsbedingungen:

  • Die Kostenübernahme für Rücktransporte sollte gewährleistet sein, wenn das „medizinisch sinnvoll und vertretbar“ ist. Einige Versicherer übernehmen den Transport nur, wenn er „medizinisch notwendig“ ist – das ist eine strengere Bedingung.
  • Eine Selbstbeteiligung an den Kosten kann den Preis der Reiseversicherung senken. Die ist aber eh schon günstig. Eine Selbstbeteiligung lohnt sich also kaum.
  • Wenn du eine sehr lange Reise planst, musst du auf die Versicherungszeit achten. Viele Versicherungen decken nur eine maximale Reisedauer von 42 Tagen ab. Es gibt aber spezielle Angebote für XXL-Urlauber.
  • Sportler sollten darauf achten, ob die Versicherungen Wettkämpfe und Risikosportarten wie Gleitschirmfliegen oder Rafting abdecken. 

Sonst noch was?

Ja: Auslandsreisekrankenversicherungen verlängern sich in der Regel automatisch. Ob du sie brauchst oder nicht: Kündigst du sie nicht rechtzeitig, wird erneut für das nächste Jahr abgebucht. 

Mehr Informationen

 

#Auslandsreisekrankenversicherung: Sie ist eine sinnvolle Zusatzversicherung, wenn du Urlaub im Ausland machst. Die Versicherung übernimmt Behandlungs- und Transportkosten, die gesetzliche Krankenkassen dir nicht erstatten dürfen.   

 

#Urlaub #EU #Krankheit  

Weiterführende Informationen