Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Gib mir mein Geld zurück

Von deinem Konto wurde zu viel abgebucht oder ein Unbekannter hat unerlaubt Geld abgezogen? Das Geld kannst du dir zurückholen.

August 2017 – Das Fitnessstudio hat doppelt und der Mobilfunkanbieter zu viel abgebucht – und dann ist da noch dieser merkwürdige Betrag, den du nicht kennst. Aber keine Panik, dein Geld ist nicht einfach weg. Du kannst es dir zurückholen.

Einfach zu viel

Fällt dir auf, dass jemand zu viel oder doppelt abgebucht hat, hast du acht Wochen Zeit das Geld über die Bank wieder zurückzuholen – und zwar ab dem Tag der Abbuchung. Lange warten solltest du aber nicht. Am besten wendest du dich so schnell wie möglich an deine Bank. Dort legst du Widerspruch ein und forderst die Rückbuchung des Betrags auf dein Konto.

Um Probleme oder auch spätere Mahngebühren zu vermeiden, solltest du vorher mit dem Anbieter sprechen oder die Rechnung prüfen. Vielleicht fällt in einem bestimmten Zeitintervall eine gesonderte Gebühr an. Manche Mobilfunkanbieter stocken zum Beispiel auch nach Verbrauch deines monatlichen Surfvolumens automatisch zusätzliches Datenvolumen kostenpflichtig auf und buchen dies automatisch ab.

Am besten du informierst dich bei der Bank nochmal über die Frist und handelst sofort, wenn dir ein fehlerhafter Betrag auffällt. Die Acht-Wochen-Frist gilt übrigens nur bei Einzugsermächtigungen (SEPA-Lastschriftmandat) – also wenn du der Person oder dem Anbieter erlaubt hast, einen Betrag abzubuchen. Bei Überweisungen gelten grundsätzlich andere Regeln.

Ohne Erlaubnis

Aber auch bei ungenehmigten Abbuchungen von deinem Konto bist du nicht machtlos. Immer wieder ist in der Presse von Betrügern zu hören, die Namen und dazugehörige Bankverbindungen ausspähen und dann missbrauchen. Manche buchen einfach Geld von deinem Konto ab, andere nutzen Bankdaten, um Verträge abzuschließen oder online Waren zu bestellen.

Wird ohne Erlaubnis Geld abgebucht, hast du 13 Monate Zeit, um bei der Bank Widerspruch einzulegen. Aber auch hier solltest du sofort handeln und deine Bank benachrichtigen, wenn dir so etwas auffällt. Vorher solltest du aber in jedem Fall nochmals prüfen, ob die Abbuchung nicht doch korrekt ist. Vielleicht hast du zu diesem Betrag in letzter Zeit doch etwas gekauft oder abonniert. Manchmal kann man die angegebenen Namen auf dem Kontoauszug nicht auf den ersten Blick der entsprechenden Firma zuordnen.

Übrigens: Beim Online-Banking kannst du das Geld auch mit wenigen Mausklicks wieder zurückholen.

Auf einige Punkte achten

Damit du rechtzeitig reagieren oder falsche Abbuchungen in Vorfeld sogar vermeiden kannst, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Prüfe deine Kontoauszüge einmal pro Woche.
  • Gehe sparsam mit deinen Bankdaten um – gib sie nur an, wenn es wirklich notwendig ist.
  • Wenn du Kassenbons wegwirfst, solltest du sie vorher zerreißen, damit Fremde die Daten nicht lesen können.
  • Lasse verlorene oder gestohlenen Bankkarten sofort sperren. Das geht zum Beispiel über den kostenfreien zentralen Sperr-Notruf 116 116. Da aber nicht alle Banken dabei sind, solltest du dich vorab informieren.
  • Zeige einen Diebstahl bei der Polizei an.  

 

#Falsche Abbuchungen: Wenn dir auf dem Konto zu hohe oder unbekannte Abbuchungen auffallen, solltest du diese direkt überprüfen. Ist die Abbuchung tatsächlich falsch, kannst du dann sofort handeln.

#Geld #Konto #Betrug

Weiterführende Informationen