Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Fürs Leben lernen!

 

Januar 2015 – Fast volljährig und das Gefühl, da fehlt noch was ganz Wichtiges? Gleichzeitig der tägliche Stress mit Lernstoff, der vom Leben gefühlt weiter weg ist, als einmal australischer Dschungel und zurück? Da stimmt doch was nicht. Das Gefühl kennt nicht nur Naina, die mit ihrem Tweet eine Riesenwelle lostrat: "Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen." Jetzt hat sie 21.000 Follower auf Twitter.

Das Leben ist das eine, die Schule das andere? Ganz so krass sieht Naina es nicht, aber: "Klar, wir lernen in der Schule wichtige Sachen. Aber keiner bringt uns bei, wie man später auf eigenen Beinen steht!", schreibt sie gleich in ihrem nächsten Tweet unter @nainablabla.

Hier kann der Rentenblicker helfen. Klar, die Absicherung fürs Alter oder eine Erwerbsminderung, das sind nur Teilaspekte des Lebens auf eigenen Beinen. Und sicherlich nicht die spannendsten. Aber eben doch wichtig. Und wer hierzu Fragen hat, bekommt bei uns verständliche Antworten. Und Lehrer dazu noch Unterstützung für den Unterricht. Denn wenn auf dem Lehrplan das Rentensystem, die Zweige der Sozialversicherung oder der demografische Wandel stehen, können sie Unterrichtsmaterial bei uns bestellen. Auf Wunsch senden wir sogar Referenten zu diesen Themen in Klassen. Die können anschaulich erklären, was die Alterung der Gesellschaft mit Altersvorsorge zu tun hat. Denn manche Unterrichtsinhalte sind von der Lebenswirklichkeit gar nicht so weit weg, wie man denkt.

 

 

#Altersvorsorge #Rente #Ausbildung

Weiterführende Informationen