Rentenblicker - Eine Initiative der Deutschen Rentenversicherung

Navigation und Suche

Hauptinhalt

Ordentliche Zettelwirtschaft

September 2014 -Mit dem Beginn der Ausbildung bekommst du eine ganze Reihe wichtiger Unterlagen. Die solltest du unbedingt aufbewahren. Leg’ dir am besten einen Ordner dafür an.

Im Beruf:

Von deinem Arbeitgeber bekommst du den Arbeitsvertrag und regelmäßig Gehaltsabrechnungen. Für das Gehalt musst du ein Girokonto eröffnen.

Jedes Unternehmen hat eine andere Ausbildungsordnung, Datenschutzbestimmung oder Betriebsvereinbarung. Richtet sich dein Lohn nach einem Tarifvertrag, solltest du dir diesen auch besorgen. Für manche Berufe brauchst du ein Gesundheitszeugnis oder eine ärztliche Bescheinigung, dass du für den Beruf auf geeignet bist. Für andere ein polizeiliches Führungszeugnis.

Steuern:

Weil du ab jetzt sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist, zahlst du Sozialabgaben wie Renten- oder Arbeitslosenversicherung und Steuern. Du musst deinem Arbeitgeber deshalb deine Steueridentifikationsnummer mitteilen. Wenn du diese nicht weißt, kannst du beim Bundeszentralamt für Steuern nachfragen (www.bzst.de). Steuern werden erst ab einem Einkommen von etwa 900 Euro monatlich fällig.

Krankenversicherung:

Sobald du berufstätig bist, musst du dich selbst krankenversichern. Die Mitgliedschaftsbescheinigung der Krankenkasse musst du deinem Arbeitgeber vorlegen. Die Versichertenkarte solltest du immer dabei haben.

Vorsorge:

Der Rentenversicherungsträger teilt dir eine Rentenversicherungsnummer zu und du bekommst - über die Krankenkasse - einen Sozialversicherungsausweis. Falls dein Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen zahlt, kannst du die monatlichen Beiträge anlegen. Zum Beispiel in einem Bausparvertrag oder in Sparverträgen. Die Vermögenswirksame Leistung wird dir vom Arbeitgeber zusätzlich zum Gehalt gezahlt. Am Ende des Jahres setzt der Staat die Arbeitnehmer-Sparzulage oben drauf. Besorg dir außerdem eine Schulzeitbescheinigung bei deiner Schule. Die wird später wichtig, wenn es um die Rente geht.

Übrigens: Dein Arbeitgeber legt für deine Unterlagen auch einen Ordner an, die Personalakte. Darin sind deine Bewerbungsunterlagen, Personalfragebögen, ärztliche Beurteilungen, der Arbeitsvertrag, Zeugnisse und die Bescheinigung der Krankenkasse.

 

#Sozialversicherungsausweis: Sobald du dich selbst krankenversichert hast, bekommst du den Sozialversicherungsausweis von deiner Krankenkasse.  

#Ausbildung #Steuern #Rente #Krankenkasse

Weiterführende Informationen