Umlageverfahren

Die gesetzliche Rentenversicherung finanziert sich über das Umlageverfahren.

Das bedeutet, dass deine Beiträge gleich an die Rentner von heute ausgezahlt werden.

Deine Beiträge werden also nicht wie beim Kapitaldeckungsverfahren langfristig angelegt. Durch deine Beiträge erwirbst du selbst einen Anspruch auf eine Rente im Alter, die dann von der nächsten Generation finanziert wird.

Das nennt man auch den Generationenvertrag.

Mehr Informationen gibt es im Erklärvideo Umlageverfahren.

Erklärvideo: Umlageverfahren der gesetzlichen Rentenversicherung

Wie die gesetzliche Rente finanziert wird, zeigt das kurze Erklärvideo zum Umlageverfahren.

Ansehen

Übrigens, am 21. Januar 1957 verabschiedete der Deutsche Bundestag mit großer Mehrheit eine Reform der gesetzlichen Rentenversicherung. 

Die Deutsche Rentenversicherung feiert den 65. Geburtstag der wichtigen Reform jetzt mit einer eigenen Themenseite.