Demografischer Wandel

In Deutschland wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer weniger Kinder geboren. Gleichzeitig steigt die Lebenserwartung stetig und die Menschen werden immer älter.

Die Folge: Es gibt weniger junge und mehr alte Menschen. Das wirkt sich auch auf die Rentenversicherung aus, da Rentnerinnen und Rentner immer länger Geld beziehen, das durch das sogenannte Umlageverfahren finanziert wird.

Heißt: Junge Menschen zahlen ihre Beiträge und finanzieren damit die heutigen Renten.

In Zukunft stehen also immer weniger Beitragszahlerinnen und Beitragszahler einer steigenden Zahl von Rentnern gegenüber.